Stabile digitale Infrastrukturen für Industrie 4.0

Software, Daten und Netze werden zum wesentlichen Teil der industriellen Infrastruktur. Die Zuverlässigkeit komplexer Datenflüsse wird zum Wettbewerbsfaktor. Aber robuste digitale Strukturen enstehen nicht von selbst — sie erfordern solides Engineering und aufmerksames Monitoring.

Wir liefern dafür die Werkzeuge

Transparenz

Verifizieren Sie die Konfiguration von Prozessnetzen, Software und virtualisierten Servern mittels interaktiver Diagramme mit Drill-Down- und Zoom-In-Funktionalität

Teamwork

Teilen Sie digitale Konfigurationsdaten, die in einem zentralen CMDB gespeichert sind, mit Fremdfirmen, IT-Administratoren und Instandhaltern

Security

Finden Sie nicht autorisierte Konfigurationsänderungen in Prozessnetzen und Leitsystemen und leiten Sie einen koordinierten Workflow für die Vorfallsbehandlung ein

COMPLIANCE

Werden Sie compliant zu Security-Standards wie ISO 27001, IEC 62443, NIST Cyber Security Framework mit einem bewährten, sofort einsetzbaren Cyber-Sicherheitsprogramm

Analyse

Identifizieren Sie kritische digitale Assets, Bewegungen von Fremdfirmen-Laptops, und die Verteilung von Hardware- und Softwareprodukten in Ihrem Unternehmen

Planung

Planen und auditieren Sie Konfigurationsänderungen der Leit- und Automatisierungstechnik, Anlagenerweiterungen und Retrofits mittels Referenzarchitekturen und Baselines

Planen und überwachen Sie kritische Prozessnetze und Softwarekonfigurationen effizient und systematisch

Rohrleitungen und elektrische Kabel können Sie mit dem bloßen Auge sehen, virtualisierte Server, digitalen Datenflüsse, und die Kritikalität cyber-physischer Systeme dagegen nicht. Die digitalen Grundbausteine, auf denen Industrie 4.0 aufsetzt, sind unsichtbar. Das heißt, sofern Sie nicht eine moderne Softwarelösung zur Planung und zum Monitoring einsetzen.

Unsere Softwareplattform OT-BASE macht die digitale Architektur der Leit- und Automatisierungstechnik transparent. Sie hilft Ihnen, hochkomplexe digitale Industrieautomation systematisch zu planen, dokumentieren, warten, und auditieren. Sie ermöglicht es, Herumraten durch Ingenieurskunst zu ersetzen, und digitale Probleme schnell und sicher zu lösen.

UNSERE PRODUKTE

OT-BASE Konfigurationsmanagement-System

Managementsystem für komplexe digitale Infrastrukturen und Industrie 4.0

  • Zentrales CMDB mit Web-Interface und granularer Zugangskontrolle
  • Systeminventar, Konfigurationsmanagement, Konfigurationshistorie
  • Softwareagenten und Netzwerksensoren für Auto-Erkennung von Konfigurationen
  • Interaktive Netzwerk- und Datenflussdiagramme
  • Usability für alle Nutzergruppen: Engineering, IT, Fremdfirmen, Instandhalter

RIPE Cyber-Sicherheitsprogramm für die Produktion

Das Governance-Framework für unternehmenskritische Prozessnetze
  • Gebrauchsfertiges Governance-Programm zur Implementierung von ISO 27001, IEC 62443 u.a.
  • Macht die kostspielige Entwicklung detaillierter individueller Cyber-Sicherheitsprogramme überflüssig
  • Detaillierte rollenbasiete Policys, Referenzarchitekturen, Beschaffungsrichtlinien
  • International bewährt zum Schutz von über 1000 Anlagen, inklusive Kernkraftwerken
  • Über 50 Kennzahlen zur empirischen Messung des Sicherheitsniveaus und des Implementierungsfortschritts

Was für Industrial Ethernet ausreichte ist untauglich für Industrie 4.0

Wenn Ihre Ingenieure nur mit MS-Office-Anwendungen und einem Schaltplaneditor ausgestattet sind, kann die Reise Richtung Industrie 4.0 ziemlich lange dauern. Tatsache ist: Die hybriden, mehrdimensionalen Eigenschaften von komplexen digitalen Architekturen können nicht in Excel-Tabellen und Visio-Diagrammen abgebildet werden. Und keines dieser Tools unterstützt Workflows für Änderungsmanagement, Audit Trails, und das Management von Cyber-Sicherheitsvorfällen.

Hier setzt OT-BASE an.